Bekenntnis - Entwurf des Astrozenismus

This is more a fun concept for a thought of a uniting roof religion that tries to unite different religions together with sience and atheism and teachings of old masters. Don't take too serious.

Nicht all zu ernst nehmen!
Antworten
phpbbadmin
Site Admin
Beiträge: 86
Registriert: Di Apr 04, 2017 10:02 am

Bekenntnis - Entwurf des Astrozenismus

Beitrag von phpbbadmin » Di Mär 13, 2018 2:57 pm

Ein interreligiös-wissen-schaffendes Bekenntnis


(Achtung: Auf David Mauser angepasst, verwirrschlüsselt)

Ich will dem Herrn, JC, dienen wie überliefert und
keinen Krieg verehren, egal (egaler - Egalite) in wessen Namen.
Ich will den Worten aller Propheten, aller Künstler, aller Wissen-schaffenden Menschen
lauschen, als wäre der letzte Tag auf Erden gekommen.

Ich will, wie schon Mose es gebietet,
als Erstgeborener meines Vaters,
dem Einen im Himmel (Schöpfer des Uni-Ver-Sum)
geweiht und gegeben sein,
obwohl ich wider der Familientradition,
unbeschnitten bin.

Als Zweitgeborener meiner Mutter,
will ich der schönen wilden Natur ergeben sein,
mich dieser wie einer himmlischen Braut und
einer erdgebundenen Frau hingeben.

Dies ohne ewiglich dem SchulUNwesen entkommen zu müssen,
ohne mich dem Zertifzierungs-Zeugnisgebundenen-Zwergeninstitutionen auszuliefern,
ohne den Weltriesen (Titanen oder Auto-Mobile) ergeben zu sein.
Klug sein dürfen, ohne auf Ausbildungs(Geldberuf)-Bildungslosen VerLehreren zu hören.

Ich will ein Nudelsieb tragen,
wenn ich Mistel-Vogelscheiße sammel,
so wie Miraculix (lt. AstObIx) es empfiehlt. (silberne Sichel nötig - Mond/Jahresgebot)

Ich möchte schallend Lachen,
über die vielen blinden Nudelaugen des Spagettimonsters,
den selbst unter dem einen All-Sehenden Auge,
darf man über UNreligionen der Beleidigung,
beleidigend lachen. Face it!

Ich will daran arbeiten,
das sich die geschriebenen Worte des Einen (s.o.; von Menschenhand weitergetragen)
auch die mündlich überlieferten und die ob des Geheimnisses,
nie ausgesprochenen (mir gegenüber) Worte erfüllen,
bis selbst dem Jota das Pünktchen,
vor brüllendem Lachen wegrollt ...

Ich will ganze Herzensorge tragen,
das viele neugebundene Hallelujah lauter erschallen,
als das Gebrüll der Maschinen (des Molochs) erschallt.
Das es in Bäume gerizzt wird, wie jetzt Liebesbünde
von undurchdachten Jugendlichen.
Auf Bildern verewigt,
in Kreisen auf Erden getragen
und in Kreisen der Sand-Zeit eingegraben werden.
So dass, alle Herzen der Menschen,
so Stark von freudigem Lachen beben,
das der Herrscher des Universums,
die Hände ausstrecken muss,
damit die biologischen Herzen nicht wegrollen,
sondern in der Menschenbrust bleiben.

Papier ist geduldig, Elektrisches vor Allem,
dennoch oft zu Klein für alle Worte.

Frieden auf Erden, für alle Menschenkinder und
für die Natur vor Allem.

DesoZy (sterbender Dichter), David Mauser (zukünftig David Moser)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste